Archiv der Kategorie: Santokumesser Tipps

Wertvolle Praxis-Tipps vom Profi für Ihr Santokumesser.

Santokumesser richtig pflegen.

Santokumesser bestehen nicht aus Edelstahl. Während Edelstahl, wie er meistens in der Küche als Messerklinge zu finden ist, nicht rostet, sind Santoku-Messer hingegen anfällig für Rost. Sie müssen daher unbedingt nach dem Säubern gut abgetrocknet und auch trocken gelagert werden. Verwenden Sie Ihr Santoku-Messer nicht allzu häufig, benetzen Sie die Klinge mit einem Ölfilm, um es vor dem Rosten zu schützen.

Santokumesser schärfen

Obwohl das Santoku-Messer sehr scharf ist, wird es, wie alle Messer, natürlich mit der Zeit stumpf. Um viele Jahre Freude daran zu haben, muss es also, je nach Benutzung, hin und wieder geschliffen werden. Doch Vorsicht! Der in vielen Küchen vorhandene Wetzstahl ist für dieses Material nicht geeignet! Das Santokumesser sollten Sie nass schleifen (Härtegrad 900-1000). Haben Sie dazu nicht selbst die Möglichkeit, lassen Sie dies von einem Fachmann erledigen. So haben Sie lange Zeit Freude an Ihrem Japan-Messer.

Japanmesser Santokumesser Pflege

Pixabay