Für wen eignet sich ein Santokumesser?

Insgesamt sind Santoku-Messer sehr leicht und liegen gut in der Hand. Daher eignet es sich gut für jene Kochbegeisterte oder Küchenneulinge, die sich erst einmal an die japanischen Messer annähern und sich zudem an die bemerkenswerte Schärfe heranwagen wollen. Die Schärfe bietet hierbei einen nennenswerten Vorteil: Obwohl man eigentlich davon ausgeht, dass ein sehr scharfes Messer für einen Einsteiger gefährlich sein könnte, ist eher das Gegenteil der Fall. Denn die meisten Unfälle mit Messern in der Küche geschehen durch das Abrutschen mit einer Klinge, die eben nicht scharf genug ist. Da das Santoku-Messer nahezu ohne Widerstand durch das Schnittgut gleitet, passieren in der Regel keine Unfälle durch Abrutschen. Vorsicht ist natürlich dennoch als Anfänger sowie als Profi geboten.

Allzweck Santokumesser

Selbstverständlich ist es ebenso für alle geeignet, die Wert auf ein hochwertiges Allzweck-Küchenmesser legen und ein Messer für viele verschiedene Tätigkeiten verwenden möchten. Durch die unterschiedlichen Schnittbewegungen kann sich ein Japanmesser- bzw. Küchenmesser-Einsteiger außerdem zunächst ein Bild von seinen persönlichen Bedürfnissen machen: Ist die Klingengröße für die persönliche Verwendung geeignet? Fehlt einem vielleicht doch die Möglichkeit einer Wiegebewegung?

Japanmesser Santokumesser wer

Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.